Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

B@u-News-Archiv


Auf dieser Seite finden Sie ältere Meldungen. Zurück zu den aktuellen B@u-News.

Mit dem Anklicken der Links erkennen Sie den Disclaimer (Haftungsausschluss für Links) an.


 Bitte beachten Sie auch, dass verlinkte Seiten möglicherweise Cookies nutzen können. 


 

28. November 2016 - Schritt auf der Karriereleiter: Mit BAFöG zum Meister

Das Meister-BAFöG heißt nun Aufstiegs-BAFöG: Im August 2016 hat sich aber nicht nur der Name des Förderprogramms geändert. Wie die neuen Regeln aussehen und wer Geld bekommt, erfahren Sie im Beitrag des Infoportals haustec.de.

Vollständige Meldung auf haustec.de


 24. November 2016 - Der große DHZ-Adventskalender – mitmachen und tolle Preise gewinnen

Noch knapp vier Wochen bis Weihnachten. Die besinnliche Zeit steht vor der Tür. Die Deutsche Handwerks-Zeitung versüßt Ihnen die Vorweihnachtszeit mit tollen Geschenken. Vom Engelbert Strauss Geschenk-Gutschein bis zum IPhone 7 – beim großen DHZ-Adventskalender gibt es coole und hochwertige Preise abzuräumen. Einfach mitmachen und gewinnen!

http://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/der-grosse-dhz-adventskalender-mitmachen-und-tolle-preise-gewinnen/150/4562/340607


 23. November 2016 - Handwerkermarke wirbt mit Kurzfilm für Qualität und Sicherheit

Ein neuer Kurzfilm der Handwerkermarke wirbt für Qualität und Sicherheit im Fachhandwerk. Der Film soll ein Zeichen setzen gegen Billigmentaliät und die schwarzen Schafe in der Branche.

https://www.haustec.de/sanitaer/handwerkermarke-wirbt-mit-kurzfilm-fuer-qualitaet-und-sicherheit


 18. November 2016 - Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung: DGUV Kompakt jetzt auch als Webmagazin

DGUV Kompakt ist ab sofort auch als Webmagazin verfügbar. Dank einer einfachen Handhabbarkeit und einer Optimierung für die mobile Nutzung bietet es einen besonderen Lesekomfort – gerade auch für unterwegs auf dem Smartphone oder Tablet.

Web: http://kompakt.dguv.de


 10. November 2016 - Statement zur Digitalisierung der Bauwirtschaft aus ganz praktischer Sicht der Basis

Dipl.-Ing. Laura Lammel,  Koopt. Mitglied des ZDB-Vorstands und stellvertretene Obermeisterin der Baugewerbe-Innung München, hat anlässlich des Deutschen Obermeistertages in Berlin am 8. November 2016 ein lesenswertes Statement / Plädoyer jenseits aller Schönwetterreden zur Digitalisierung des Planens und Bauens incl. Baustellenlogistik, BIM, GAEB,... abgegeben. Die Rede ist nachzulesen auf der Seite des Portals baulinks.de.
Vollständige Meldung auf baulinks.de 


 

31. Oktober 2016 - Schwarzarbeit: Bundestag plant schärferes Vorgehen

Schwarzarbeit ist weiterhin ein großes Problem auf dem Bau. Die Bundesregierung will deshalb die Kontrollen ausweiten. Geplant ist, dass der Zoll Unterstützung von den Länderbehörden bekommt. Wer einmal gegen das Gesetz verstoßen hat, soll zudem von Ausschreibungen ausgeschlossen werden. Das meldet die Deutsche Handwerks-Zeitung auf ihrer Seite.

Vollständige Meldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de


 20. Oktober 2016 - Tipps für die richtige Ladungssicherung

Wer sich im Straßenverkehr viel Geld und Ärger sparen will, der sollte dem Thema Ladungssicherung besondere Beachtung schenken. Eine entscheidende Rolle spielen nach einer Meldung der Deutschen Handwerks-Zeitung  hier Haftungsrisiken. In Deutschland vergeht kaum ein Tag, an dem es wegen  mangelnder Landungssicherung nicht zu einem schweren Unfall kommt. In der Pfalz kippte kürzlich aus diesem Grund ein mit sieben Tonnen beladener LKW um und führte zu einer dreistündigen Straßensperrung. In Südniedersachsen stoppte die Polizei wenige Tage später gerade noch rechtzeitig einen Sattelzug, der mit verrutschten und ölverschmierten Teilen beladen war. 
Vollständige Meldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de 


 19. Oktober 2016 - Marktübersicht: Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen

Die in 8. Auflage vorliegende umfassende Marktübersicht über Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen in Deutschland ist ein hilfreiches Instrument für Bauherren, Handwerker und Planer, um einen Einstieg in die Vielfalt von nachwachsenden Dämmstoffen zu erhalten.

https://mediathek.fnr.de/dammstoffe-aus-nachwachsenden-rohstoffen.html


 15. Oktober 2016 - VPB rät: Haus jetzt winterfest machen!

Der Heizöltank ist aufgefüllt, die Heizungsanlage gewartet. Aber sind Haus und Garten schon für den Winter vorbereitet? Der Verband Privater Bauherren (VPB) erinnert an die Unterhaltungspflichten privater Hauseigentümer. "Wer eine Immobilie besitzt, der muss sie ordnungsgemäß unterhalten und den baulichen Zustand regelmäßig überprüfen", erläutert Thomas Penningh, Vorsitzender des Verbands Privater Bauherren (VPB).
Vollständige Meldung und Checkliste auf vpb.de


 13. Oktober 2016 - Meister gesucht: Für die Handwerksmeisterschaft 2016 bewerben

Betriebe können sich jetzt für die Handwerksmeisterschaft 2016 bewerben, die der Autobauer Toyota ins Leben gerufen hat. Nach einer Meldung der Deutschen Handwerks-Zeitung gibt es für die Betriebe beim großen Team-Event den Toyota-Transporter Proace sowie Bargeldpreise für die nächste Firmenfeier zu gewinnen. 
Vollständige Meldung und link zur Anmeldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de


 11. Oktober 2016 - Polizei startet YouTube-Kampagne zur Einbruchsprävention

Die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes geht neue Wege, um Bürger über die Gefahr von Wohnungs- und Hauseinbrüchen zu informieren. Für die Initiative K-Einbruch wurde eine YouTube-Serie entwickelt, die im Rahmen der Security in Essen präsentiert wurde. Ziel ist es, unterhaltsam über die Möglichkeiten der Einbruchsprävention zu informieren und ihr Gefahrenbewusstsein zu schärfen. Das meldet der Infodienst baulinks.de, auf dessen Seite auch die Videos anzusehen sind.
Vollständige Meldung auf baulinks.de


4. Oktober 2016 - 50 Jahre Transportbeton

Der Bundesverband Transportbeton (BTB) hat anlässlich seines 50. Geburtstags einen Film über die Geschichte der Branche produziert. Dieser ist unter folgender Adresse verfügbar:
https://www.youtube.com/watch?v=kds5UtEB4c0


 30. September 2016 - Umfrage: Handwerksberufe werden beliebter

Jugendliche interessieren sich wieder mehr für Ausbildungsberufe im Handwerk. Das ergibt eine aktuelle Studie. Die gute Nachricht für ausbildende Betriebe: Junge Menschen haben wieder mehr Interesse an einer Ausbildung im Handwerk. Das ergibt eine Umfrage der Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft zum Thema „Ausbildung im Handwerk“. Befragt wurden 520 Schüler im Alter von 16 bis 20 Jahren und 299 kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Einige Ergebnisse der Studie hat das Internetportal handwerk.com aufgelistet:

http://handwerk.com/handwerksberufe-werden-beliebter/150/3/98117/


 28. September 2016 - Verbraucherzentrale berät kostenlos zu Wärmedämmung

Durch eine nachträgliche Wärmedämmung von Wänden und Dach verringern Verbraucher nicht nur ihre Heizkosten, die verbesserte Gebäudehülle mache das Wohnen auch komfortabler und schützt das Haus vor Feuchtigkeit und Schimmel, so die Energieberatung der Verbraucherzentrale und rät Verbrauchern zunächst, sich ausführlich beraten zu lassen.  Jetzt startet die Energieberatung der Verbraucherzentrale im September die Beratungsaktion "Wärmedämmung lohnt sich doch". Im Aktionszeitraum bis 30. November können Verbraucher einen Beratungscoupon auf der Internetseite der Verbraucherzentrale herunterladen. Mit Coupon ist die Beratung zur nachträglichen Wärmedämmung bei allen teilnehmenden Verbraucherzentralen kostenlos. Das meldet das Infoportal EnBauSa.de.
Vollständige Meldung und Link zum Coupon auf enbausa.de 


 26. September 2016 – Neue Präventionsfilme zu psychischen Belastungen bei der Arbeit

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat weitere Präventionsfilme zum Thema psychische Belastung am Arbeitsplatz veröffentlicht:

Wohin Führung führt

Wie finden die Kutschpferde des Vampirs ans Ziel, wenn ihr Meister gerade sein neues Opfer beißen will? Ihnen wäre schon geholfen, wenn sie immer wüssten, wo es lang geht. Mangelnde Führung macht zwei Kutschpferden das Leben schwer und führt sie in eine gefährliche Situation für Leib und Leben. Wie können sie ihren Weg finden? Das Thema Führung ist ein weiterer Aspekt der psychischen Belastung, der in einem märchenhaften Videoclip beleuchtet wird.

http://www.dguv.de/de/mediencenter/filmcenter/filme/kutschpferde/index.jsp

 

Was Dornröschen so stört

Unterbrechungen und Störungen setzen Dornröschen zu. Sie sieht sich bei einer vermeintlich einfachen Arbeit unerwarteten Hindernissen ausgesetzt. Das belastet nicht nur, es kann auch Nerven kosten. Wie kommt sie damit zurecht? Unterbrechungen und Störungen am Arbeitsplatz sind eine psychische Belastung. Mit diesem Videoclip wird die märchenhafte Reihe zum Thema psychische Belastung vervollständigt.

http://www.dguv.de/de/mediencenter/filmcenter/filme/dornroeschen/index.jsp


 24. September 2016 - Napo in "Zurück in eine gesunde Zukunft"

Napo sucht bei seiner Reise "Zurück in eine gesunde Zukunft" nach Rezepten für ein gesundes und nachhaltiges Arbeitsleben. Der Film zeigt auf humorvolle Weise zukünftige Herausforderungen ermutigt dazu, Arbeit für jedes Alter gesünder und nachhaltiger zu gestalten. Den Film können Sie auf der Seite der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) ansehen und in verschiedenen Formaten downloaden:

http://www.dguv.de/de/mediencenter/filmcenter/filme/napo_gesunde-zukunft/index.jsp


 20. September 2016 – Wollseifer: Besser Lehre als Studium

Zum Start des neuen Ausbildungsjahres wirbt Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer auf handwerksblatt.de für eine Lehre in kleinen und mittleren Unternehmen. Dort würden die Jugendlichen besser betreut als an den Unis. In der Wirtschaft insgesamt beträgt das Verhältnis Ausbilder zu Auszubildenden 1:2,1. "Das sind Werte, von denen etwa ein Bachelorstudent nur träumen kann", kommentiert Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), die Zahlen.
Vollständige Meldung auf handwerksblatt.de

 

20. September 2016 - Neue EnEV wohl erst 2017/18

Eigentlich sollte die neue EnEV mit den künftigen Anforderungen für den Niedrigstenergiegebäudestandard schon bis Ende 2016 vorliegen. Die Bundesregierung wird sich mit dem Zeitplan für die Fortschreibung jedoch erneut blamieren. Inhaltlich mag jede Kritik an der EnEV-Geschichte subjektiv sein, die vielen hausgemachten Verzögerungen sind aber eine Tatsache. Das meldet das Portal Der Gebäudeenergieberater.
Vollständige Meldung auf geb-info.de


 17. September 2016 - Zukunft Altbau: Nachdämmung bereits gedämmter Außenwände

Wärmedämmungen für Gebäude gibt es einer Meldung des Informationsdienst Holz bereits seit Jahrzehnten. Viele Dämmungen der schon vor 20 oder 30 Jahren sanierten Häuser entsprechen allerdings nicht mehr dem Stand der Technik eines guten Wärmeschutzes. Gefördert durch die Forschungsinitiative "Zukunft Bau" des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) hat das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM eine Studie durchgeführt, die technische Möglichkeiten, Potenziale, Erfahrungen und Wirtschaftlichkeit einer Aufdoppelung älterer Wärmedämmverbundsysteme für eine nachhaltige Entwicklung an Wohngebäuden aufzeigt. 
Vollständige Meldung auf informationsdienst-holz.de


 16. September 2016 - Zahlreiche Ausbildungsplätze am Bau nicht besetzt

Die Baubranche sucht händeringend Nachwuchs: In der Jobbörse von Soka-Bau sind zurzeit mehr als 1100 offene Ausbildungsstellen für Bauberufe zu finden. Das meldet der Internetdienst Ausbau & Fassade. Auch die Bundesagentur für Arbeit meldet (Datenstand August) noch rund 5000 offene Azubistellen für das Bauhauptgewerbe, das ist ein Anstieg um rund 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Vollständige Meldung aus ausbauundfassade.de


 15. September 2016 - Gratis HEIN-Whitepaper: Rettungswegbeschilderung

Wenn es brennt, muss alles ganz schnell gehen. In Not befindliche Personen müssen sich unverzüglich mit Hilfe der richtigen Anweisungen aus der Gefahrenzone bringen können. Rettungsschilder sind hier das Mittel der Wahl, um eine sichere Nutzung von Fluchtwegen und Notausgängen zu gewährleisten. Doch wie werden sie richtig angewendet? Nutzen Sie das Whitepaper und prüfen Sie, ob Ihr Wissen und die Beschilderung in Ihrem Betrieb dem aktuellen Stand entsprechen.

https://www.hein.eu/extern-rettungsschilder--c.html


 14. September 2016 - Verbändebündnis: „Sicheres Bauen in Deutschland gefährdet!“

Die Sicherheit von Bauwerken darf nicht durch eine Deregulierung der Bauproduktensicherheit gefährdet werden - das fordern  nach einer Meldung des Portals baulinks.de GÜB,  HDB,  ZDB und  DBV mit einem gemeinsamen Appell an Bundesbauministerin Barbara Hendricks sowie an die zuständigen Bauminister der Länder. Gefordert wird, die staatliche Fürsorgepflicht für die Bauwerkssicherheit wahrzunehmen und gegen mangelhafte europäische Normen den Rechtsweg zu beschreiten.
Vollständige Meldung auf baulinks.de


 13. September 2016 - Höhere Sanierungsrate ist wichtiger als ambitionierte Ziele

Die Bundesregierung will den Bedarf an Primärenergie aller Häuser in Deutschland bis 2050 auf ein Fünftel des Wertes von 2008 senken. Das meldet der Internetdienst von Ausbau & Fassade. Eine weitere Verschärfung der verpflichtenden Energiesparvorgaben hält der "Qualitätsgedämmt e.V." wie auch andere Organisationen und Verbände jedoch für wenig nutzbringend. Auch aufgrund komplizierter Förderbedingungen sowie aus wirtschaftlichen Gründen schrecken viele Hausbesitzer vor der energetischen Sanierung zurück.

Vollständige Meldung auf ausbauundfassade.de


 12. September 2016 - Großbritannien: Denkmalpflege-Markt bietet Chancen für deutsche Handwerker

Nach dem Votum der Briten für den Brexit überrascht eine Publikation, die das Arbeiten im Vereinigten Königreich im Bereich der Restaurierung und des Denkmalschutzes deutschen Handwerkern nahebringen will. Der Markt auf der Insel biete den Fachunternehmen vielfältige Geschäftsmöglichkeiten, denn in den nächsten Jahren stehen dort große Sanierungsprojekte denkmalgeschützter Gebäude an. Vor Ort fehlen dafür spezialisierte Handwerksunternehmen. Der Leitfaden ist auf der Internetseite von Ausbau & Fassade kostenlos im Download erhältlich.
Vollständige Meldung auf ausbauundfassade.de

18. August 2016 - Mindestlohn: Was in den einzelnen Handwerksbranchen gilt

Den flächendeckenden Mindestlohn haben andere: In einigen Handwerksbranchen gelten teilweise schon seit vielen Jahren spezifische Lohnuntergrenzen. Welche Erfahrungen damit gemacht wurden und wie der gesetzliche Mindestlohn bewertet wird erfahren Sie auf der Seite der Deutschen Handwerks Zeitung.

Vollständige Meldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de


 17. August 2016 - Fast 150.000 Baugenehmigungen in den ersten fünf Monaten

Höchstwert seit dem Jahr 2000 - Schub u. a. durch Flüchtlingsunterkünfte

Im Zeitraum Januar bis Mai 2016 wurden in Deutschland 30,6 % oder knapp 34.800 mehr Baugenehmi­gungen von Wohnungen erteilt als in den ersten fünf Monaten 2015. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurde von Januar bis Mai 2016 der Bau von insgesamt 148.400 Wohnungen genehmigt. Eine höhere Zahl hatte es in den ersten fünf Monaten eines Jahres zuletzt im Jahr 2000 gegeben (154.700). Das meldet der Informationsdienst Holz.

Vollständige Meldung auf informationsdienst-holz.de


 9. August 2016 - 30 % Zuschuss für die Heizungsoptimierung

Am 1. August 2016 ist die Richtlinie über die Förderung der Heizungsoptimierung durch hocheffiziente Pumpen und hydraulischen Abgleich in Kraft getreten. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bezuschusst nach dieser Richtlinie den Ersatz von Heizungspumpen und Warmwasserzirkulationspumpen durch hocheffiziente Pumpen und/oder die Durchführung einer Heizungsoptimierung durch hydraulischen Abgleich an Heizsystemen, die zum Zeitpunkt der Durchführung der Maßnahme seit mehr als zwei Jahren installiert sind. Beide Fördertatbestände können miteinander kombiniert werden. Das Portal Der Gebäudeenergieberater erläutert das Verfahren und gibt die notwendigen Links an.
Vollständige Meldung auf geb-info.de


 5. August 2016 - Betriebsgründung: Wie kann ich mich selbstständig machen - 10 Tipps

Jährlich machen sich rund 350.000 Existenzgründer in Deutschland selbstständig. Viele auch im Handwerk. Doch wie geht das am besten? Worauf Sie bei der Gründung eines eigenen Betriebs achten sollten, erläutert der Infodienst der Deutschen Handwerks Zeitung.

Vollständige Meldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de


 2. August 2016 - Beim Fenstertausch auch an die Dämmung denken

Der Einbau moderner, energetisch optimierter Fenster führt oft zu geringeren Heizkosten, so eine Meldung von Ausbau & Fassade. Wer bei der Renovierung allerdings nicht aufpasst, kann sich unversehens einen unangenehmen Schimmelbefall in der Wohnung einhandeln, warnen die Bauexperten von Dekra und empfehlen, die Dämmung der Außenfassade in den Blick zu nehmen.

Vollständige Meldung auf ausbauundfassade.de


 1. August 2016 - Neu im August: Aufstiegs-BAföG und Zuschuss für Heizung

Der August 2016 bringt für Unternehmer und Verbraucher Änderungen mit sich: Das bisherige Meister-BAföG wird erhöht und umbenannt, acht Handwerksberufe erhalten eine neue Ausbildungsordnung und Hausbesitzer können durch ein Förderprogramm von der Optimierung ihrer Heizung profitieren. Die Einzelheiten erfahren Sie auf der Internetseite des Handwerk-Magazins.

Vollständige Meldung auf handwerk-magazin.de

Bitte lesen Sie dazu auch:

Welche Chancen bietet das neue Meister-Bafög?

Diese Frage wird in einem Interview beantwortet, das auf den Seiten der Deutschen Handwerks Zeitung veröffentlicht ist.

Vollständige Meldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de

30. Juli 2016 - Sonderausstellung "Wer will fleißige Handwerker seh'n..."

Augsburger Puppenkiste: Große Bühne für das Handwerk

Noch einmal Kind sein und spielerisch das Handwerk entdecken – eine Sonderausstellung der Augsburger Puppenkiste in Kooperation mit der Handwerkskammer für Schwaben macht es möglich. Ein Besuch lohnt sich gleich doppelt, den Artikel und eine umfassende Bildergalerie gibt´s vorab auf der Seite der Deutschen Handwerks-Zeitung.

Vollständige Meldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de


 29. Juli 2016 – Siniat hat sein Brandschutz-Kompendium aktualisiert und ergänzt

Für Planer und Verarbeiter, die sich mit Brandschutz im Trockenbau befassen, hat Siniat die technische Dokumentation „Baulicher Brandschutz - Für mehr Sicherheit im Leben“ aktualisiert und erweitert. Neben den gesetzlichen Regelungen und detaillierten Hintergrundinformationen geben Brandschutztabellen für praxisbewährte Wand-, Decken- und Dachkonstruktionen eine einfache Orientierung und machen das Kompendium zu einem nützlichen Leitfaden, so die Meldung des Internetportals baulinks.de.

Vollständige Meldung auf baulinks.de


 28. Juli 2016 - Deutschlandkarte: Hier sind noch Lehrstellen frei

Das neue Ausbildungsjahr startet am 1. August. Wer noch keine Lehrstelle hat, kann sich jetzt noch einen Platz sichern. Einen Überblick der ausgeschriebenen Stellen zeigt die Deutschlandkarte des Infodienstes der Deutschen Handwerks Zeitung..

Vollständige Meldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de

Lesen Sie dazu auch den Artikel der Deutschen Handwerks Zeitung:

Ausbildungsvergütung: Was Azubis verdienen


 27. Juli 2016 - Baugeld-Zinsen: 1-Prozent-Marke geknackt - Finanzierung der eigenen vier Wände so günstig wie nie

Auf der jüngsten Ratssitzung hat die Europäische Zentralbank (EZB) eine Ausweitung der Anleihe-Käufe angekündigt: Das milliardenschwere Kaufprogramm von Staats- und Unternehmensanleihen soll bis mindestens März 2017 laufen, notfalls auch darüber hinaus.  Das meldet der Infodienst von kaksandstein.de. "Die Aussicht auf weitere Anleihe-Käufe der EZB sowie die Unsicherheiten nach dem Brexit-Votum haben in den vergangenen Tagen zu erneuten Talfahrten bei Baugeld-Zinsen geführt", sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG. "Mit Bestkonditionen von teils unter einem Prozent für zehnjährige Immobilienkredite profitieren Haus- und Wohnungskäufer aktuell von historisch niedrigen Finanzierungsbedingungen."

Vollständige Meldung auf kalksandstein.de


 26. Juli 2016 - Bauwirtschaft zunehmend stärker vom demografischen Wandel betroffen

Die demografische Entwicklung macht sich zunehmend in der Bauwirtschaft bemerkbar. Dies zeigt ein Vergleich der Altersstruktur der Erwerbstätigen verschiedener Wirtschaftszweige. Zwar liegt der Anteil der älteren Erwerbstätigen im Baugewerbe noch knapp unter dem bundesweiten Durchschnitt. Nach Auskunft des Internetportals von Ausbau & Fassade ist er in den vergangenen Jahren aber deutlich stärker gestiegen als in anderen Branchen. 
Vollständige Meldung auf ausbauundfassade.de


 21. Juli 2016 - Wollseifer-Blog: OB Reker, Erbschaftssteuer, Vergabe, Kontrollgebühren

Die Politik verspricht weniger Bürokratie bei Vergabeverfahren. Ob die kosmetischen Änderungen beim Tariftreue- und Vergabegesetz eine Erleichterung bringen, wird im aktuellen Blog stark bezweifelt. Ziemlich ärgerlich ist der neue Gebührenhammer bei Lebensmittelkontrollen im Handwerk. Bislang kostenlose Überprüfungen müssen künftig von den Betrieben selbst bezahlt werden. Mehr dazu im neuen Blog, nachzulesen auf der Seite der HWK zu Köln.

http://www.hwk-koeln.de/32,0,1240.html


 7. Juli 2016 - Heimwerker brauchen Handwerker

Selbst gemacht heißt noch lange nicht gut gemacht: Warum sich Heimwerker chronisch überschätzen und Arbeitsteilung mit professionellen Handwerkern eine sinnvolle Angelegenheit ist, erläutert die Deutsche Handwerks-Zeitung.
Vollständige Meldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de


 6. Juli 2016 - RAL Ratgeber „Keller“ in aktualisierter Auflage

Kellerräume werden oftmals als Stiefkinder von Gebäuden behandelt, mit Auswirkungen auf die Sicherheit und Energiebilanz des gesamten Hauses. Nach einer Meldung von baulinks.de informiert der aktualisierte und ergänzte RAL Ratgeber „Keller“ vor diesem Hintergrund auf 34 Seiten, worauf Bauherren und Hausbesitzer beim Neubau und Ausbau ihres Kellers achten müssen.

30. Juni 2016 - Ratgeber zur Gefährdungsbeurteilung: Handbuch für Arbeitsschutzfachleute

Der "Ratgeber zur Gefährdungsbeurteilung" unterstützt Fachleute aus dem Arbeitsschutz bei der Planung und Durchführung der Gefährdungsbeurteilung. Das umfassende Kompendium basiert auf neuesten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen, vermittelt branchenunabhängig Grundwissen und stellt konkrete Handlungshilfen zur Verfügung. Der 2015/2016 überarbeitete und ans aktuelle Verordnungswerk angepasste Ratgeber enthält Hinweise zur Vorbereitung und Durchführung der Gefährdungsbeurteilung auf der Grundlage des Arbeitsschutzgesetzes, eine ausführliche Darstellung der Gefährdungsfaktoren sowie diverse Formulare, Checklisten und ein Bezugsquellenverzeichnis. Der Ratgeber enthält branchenunabhängige Regelungen und Maßnahmen. Es bleibt Aufgabe der Arbeitsschutzfachleute, die Auslegungsspielräume der Regelungen durch branchen- bzw. betriebsspezifische Maßnahmen zu füllen. Der Ratgeber kann auf der Seite der baua heruntergeladen werden:

http://www.baua.de/de/Publikationen/Fachbuchreihe/Gefaehrdungsbeurteilung.html


 29. Juni 2016 - Kabel-Schlauch-Kanal aus Beton für mehr Sicherheit und Ordnung im Garten

Mit dem „Kabel-Schlauch-Kanal“ von Christoph Betonwaren lassen sich Strom- und Wasseranschlüsse unauffällig im Außenbereich verlegen. Das meldet das Infoportal baulinks.de. Der Beton-Kanal lässt sich nach individuellem Geschmack „lose“ abdecken, so dass auch später Versorgungsleitungen unproblematisch und ohne Erdarbeiten ergänzt bzw. ausgetauscht werden können.
Vollständige Meldung auf baulinks.de


 28. Juni 2016 - Wer zahlt, wenn der Mieter eigenmächtig den Handwerker bestellt?

"Wer bestellt, muss auch bezahlen", diese einfache, aber korrekte Wirtshaus-Weisheit kennen Sie sicherlich auch. Aber gilt die auch im Mietrecht? Grundsätzlich ja - und zwar auch dann, wenn Ihr Mieter ohne Ihr Wissen einen Installateur bestellt, weil der Spülkasten tropft. Nur: Wenn Sie ohnehin einen Handwerker hätten rufen müssen und der Sie genauso viel gekostet hätte, macht Streiten wenig Sinn, so eine Meldung des Portals meineimmobilie.de.
Vollständige Meldung auf meineimmobilie.de


 17. Juni 2016 - DGUV Jahrbuch 2015/2016: Ohne Grenzen & Barrieren

Das Jahrbuch 2015/2016  der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung widmet sich den Themen „Gute und sichere Arbeit in Deutschland, Europa und weltweit“, „Rehabilitation und Teilhabe“ sowie „Zukunft der Arbeit“. Unter dem Leitmotiv „Ohne Grenzen & Barrieren“ trägt das Jahrbuch Beispiele und Themen aus der aktuellen Arbeit der DGUV zusammen - Forschung, praktischer Arbeitsschutz, klassischer Versicherungsschutz und vielem mehr. 
Vollständige Meldung und Download auf publikationen.dguv.de


 9. Juni 2016 - Baugewerbe fordert Meisterbrief für Fliesenleger

Der Meisterbrief für Fliesenleger soll wieder eingeführt werden. Dies fordert Karl-Hans Körner, Vorsitzender des Fachverbandes Fliesen und Naturstein im Zentralverband Deutsches Baugewerbe nach einer Meldung der Deutschen Handwerks-Zeitung. Die Entwicklung seit 2004 habe zu einem erheblichen Qualitätsverlust in der Branche geführt.
Vollständige Meldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de

Mehr Infos zur Fliesenlegermeisterschule gibt es beispielsweise hier: 
http://www.bzb.de/deutsch/weiterbildung/weiterbildungsuebersicht/fb-qa/1070027


 6. Juni 2016 - DGUV warnt vor irreführenden Schreiben

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) warnt vor Schreiben mit dem Betreff "Ankündigung einer Betriebsbesichtigung“. Handwerker sollten nicht darauf reagieren. Wie das Schreiben aussieht und wer dahinter steckt erläutert die Deutsche Handwerks-Zeitung auf Ihrer Seite.

Vollständige Meldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de


 3. Juni 2016 - Tipps zur finanziellen Unterstützung für die Fortbildung

Handwerksunternehmer wie Arbeitnehmer können sich einen Teil der Kosten ihrer beruflichen Fortbildung vom Finanzamt zurückholen. Wie man die finanzielle Unterstützung für berufliche Weiterbildung bekommt und worauf man achten muss erfahren Sie auf der Seite der Deutschen Handwerks-Zeitung.

Vollständige Meldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de


 2. Juni 2016 - Neuer Blog von Hans Peter Wollseifer

In seinem neuen Blog wird die NRW- Landesregierung dazu aufgefordert, endlich etwas zu unternehmen, um das wirtschaftliche Wachstum in NRW wieder anzukurbeln. Die Rezepte dafür sind einfach. Außerdem wird vor der Einführung der Hygiene Ampel gewarnt - diesem existenzgefährdenden Pranger, der auch schon bei einer geringfügigen Beanstandung auf rot springt. Welche Hürden dann genommen werden müssen, um wieder auf grün zu kommen, sind absurd. Ebenso nicht hinnehmbar sind die Lücken im Mängelgewährleistungsgesetz. Durch die rechtlichen Fallstricke bleibt im schlimmsten Fall der Handwerker doch noch auf seinen Folgekosten sitzen. Der Blog ist nachzulesen auf der Seite der Handwerkskammer zu Köln:

http://www.hwk-koeln.de/32,0,1213.html


 1. Juni 2016 - Online-Offensive der Betoninstandsetzer gegen drohenden Fachkräftemangel

Der Beruf des Betoninstandsetzers stellt hohe Anforderungen an die Ausbildung und verspricht außer einer abwechslungsreichen Tätigkeit interessante Karriereperspektiven, gute Verdienstmöglichkeiten und hohe Zukunftssicherheit - gleichwohl droht der Branche ein Fachkräftemangel, dem die Bundesgütegemeinschaft Instandsetzung von Betonbauwerken (BGib) mit einer Online-Offensive unter betoninstandsetzer.de entgegentreten will. Auch ein Gewinnspiel ist im Angebot, so eine Meldung des Portals baulinks.de.

Vollständige Meldung auf baulinks.de


 

24. Mai 2016 - Sonnenstrahlen: Achtung vor Hautschäden bei Arbeit im Freien

Die ersten Sommertage des Jahres sorgen für intensiven Sonnenschein. Was für viele Menschen eine willkommene Abwechslung ist, bedeutet für Beschäftigte unter freiem Himmel: die Haut vor UV-Strahlen schützen. 
Vollständige Meldung auf arbeitssicherheit.de


 18. Mai 2016 - VPB: Altbau vor dem Kauf begutachten lassen

Immer mehr junge Familien schätzen ältere Häuser. Diesen Trend beobachten die Sachverständigen des Verbands Privater Bauherren (VPB) bundesweit. VPB-Sachverständiger Frank Gries weiß warum: "Bei Bestandsbauten entfällt die im Vergleich zu Neubauten längere Planungs- und Bauphase. Die Käufer können in der Regel schneller einziehen. Sie sehen, was an Sanierungsaufwand auf sie zukommt und können die Kosten des Projektes verlässlich einschätzen. Allerdings nur, wenn sie sich vorab vom Experten eine Bestandsanalyse machen lassen", schränkt der Leiter des VPB-Büros Karlsruhe ein.
Vollständige Meldung auf vpb.de


 13. Mai 2016 - Arbeitsunfall: Was nun? - Ab zum Durchgangsarzt!

Welcher Unfall zählt als Arbeitsunfall und was sollten Betroffene tun? Welche Wahlmöglichkeiten hat der Einzelne und was verbirgt sich hinter dem Begriff Durchgangsarzt? Dies und vieles mehr beantwortet Claudia Haisler von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) in einem Audio-Podcast.

Zum Audio-Podcast auf dguv.de


 12. Mai 2016 - Gute Ideen für betriebliche Verkehrssicherheit gesucht

 „Unterwegs – aber sicher!“: Unter diesem Motto zeichnen der Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit (VDSI) und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) bereits zum dritten Mal innovative Ideen in der betrieblichen Verkehrssicherheit aus. Entscheidend sind Kriterien wie Nachhaltigkeit, Effizienz und Kreativität. Bis zum 15. Juli 2017 können Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen innovative Lösungen einreichen, die das Unfallrisiko auf Arbeits- und Schulwegen oder beim innerbetrieblichen Transport und Verkehr senken.  Vollständige Meldung und Teilnahmeunterlagen gibt es unter

http://www.vdsi-unterwegs-aber-sicher.de/index.php?id=9


 2. Mai 2016 - Integration von Flüchtlingen

Flüchtlinge ausbilden: Ein steiniger Weg

Viele Unternehmer in Deutschland haben Probleme, Fachkräfte zu finden. Viele hoffen, die Lücke durch Flüchtlinge schließen zu können und nehmen sie in die Ausbildung auf. Einfach ist dieser Weg nicht, zeigen unsere Beispiele aus dem Handwerk. Wo es hakt, was Chefs und Azubis wissen müssen und wo sie sich Hilfe holen können erklärt das Internetportal der Deutschen Handwerks-Zeitung.

Vollständige Meldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de


 29. April 2016 - Integration als Herkulesaufgabe

Kommentar von Dr. Lothar Semper,  stellvertretender Chefredakteur der Deutschen Handwerks Zeitung.

Eingliederung gelingt nur durch Fördern und Fordern. Beide Seiten müssen zur Integration beitragen. Mit kurzfristigen Erfolgen ist auch im Handwerk nicht zu rechnen.
Vollständige Meldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de


 27. April 2016 - Berufsbildungsbericht: Angebot und Nachfrage passen oft nicht zusammen

Neue Probleme auf dem Ausbildungsmarkt: Einerseits können immer mehr Lehrstellen nicht besetzt werden. Anderseits gibt es immer noch unversorgte Jugendliche, so die Meldung der Deutschen Handwerks-Zeitung.

Während es für Unternehmen zusehends schwieriger wird, ihre Lehrstellen zu besetzen, haben es Schulabgänger bei der Lehrstellensuche leichter. "Die Chancen für Jugendliche haben sich weiter verbessert", sagte Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) nach dem Beschluss des Berufsbildungsberichtes im Kabinett. 
Vollständige Meldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de


 25. April 2016 - Haus fertig, Ehe kaputt

 „Da packen wir eben selbst mit an!“ So macht sich nach einer Meldung von Ausbau & Fassade mancher Bauherr Mut. Angesichts enormer Baupreise scheint das zunächst auch keine schlechte Idee. „Aber“, so warnt Dipl.-Ing. Architekt Bernhard Riedl, Bauherrenberater vom Verband Privater Bauherren (VPB) in München, „Häuslebauer dürfen sich nicht überschätzen. Wer selbst baut, der braucht Know-how und sehr viel Zeit.“
Vollständige Meldung auf ausbauundfassade.de


 15. April 2016 - Umfrage bei Jungmeistern: Meisterbrief ist ein Gütesiegel

Traditionell fragt die Handwerkskammer (HwK) Koblenz Jungmeisterinnen und Jungmeister, nach ihrem beruflichen Werdegang, ihren Gründen für die Meisterprüfung, aber auch zu beruflichen Zukunftsplänen. Die Hauptgründe für die Meisterprüfung liegen für die Absolventen in beruflichen, persönlichen und wirtschaftlichen Motiven. Wie das Internetportal Ausbau & Fassade meldet, spielt auch die gesellschaftliche Anerkennung, die sich mit dem Titel verbindet, für sie eine Rolle. Der Meisterbrief ist ein Gütesiegel handwerklicher Leistung und die Basis für eine Karriere als Fach- oder Führungskraft, nicht nur im Handwerk. Bildungspolitisch steht er in Deutschland und Europa auf einer Stufe mit dem Abschluss des Bachelors.

Vollständige Meldung auf ausbauundfassade.de 


 14. April 2016 - Ratgeberportal für Sanierungswillige

In erster Linie an Hausbesitzer, Sanierungs- und Energiesparwillige richtet sich das Informationsangebot, das der Baustoff-Fachhandel für das Onlineportal Energie-Fachberater zusammengestellt hat. Das meldet das Internetportal Baunetzwissen.de. Gegliedert in die Schwerpunkte Dämmung, Heizung und Lüftung, Strom und Solar sowie die Gewerke Dach, Fassade, Keller und Innenausbau, finden Interessierte hier Antworten auf Fragen rund um Energieeinsparverordnung (EnEV) und Energieausweis, Finanzierung und Förderung oder Schäden und ihre Beseitigung; der „Ratgeber Dämmung“ enthält Hinweise zu verschiedenen Wärmedämmmaßnahmen. Ergänzend kann man sich in der Videothek Filme zu passenden Themen aussuchen oder im Sanierungsforum an Experten wenden. Ein Energiesparrechner analysiert den Zustand des Hauses und ermittelt Einsparpotenziale, während der Sanierungsrechner aufzeigt, welche Modernisierungsmaßnahmen energetisch und wirtschaftlich sinnvoll sind.

Vollständige Meldung auf baunetzwissen.de


 13. April 2016 - Imagekampagne des Handwerks: Jugendlichen Berufsperspektiven zeigen

 "Ich hab was Besseres vor": So lautet das Motto der neuen Folge der Imagekampagne des deutschen Handwerks. Seit 5. April ruft das Handwerk Jugendliche mit neuen Motiven und einem Film dazu auf, sich mit Fragen rund um ihre Berufswahl auseinander zu setzen. Das meldet das Internetportal Handwerk-Magazin.

Vollständige Meldung auf handwerk-magazin.de

Direkt zum Film:

http://handwerk.de/wasbesseres


 12. April 2016 - Azubis: Diese finanziellen Hilfen gibt es

Berufsausbildungsbeihilfe, Bafög oder ein Stipendium: Wenn die monatliche Ausbildungsvergütung sehr knapp ist, haben Azubis verschiedene Möglichkeiten ihre Kasse aufzubessern. Ein Überblick über Unterstützungsprogramme und was dahinter steckt gibt die Deutsche Handwerks-Zeitung.

Vollständige Meldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de


 8. April 2016 - Deutschlands bester Ausbilder gesucht

Ausbildungsbetriebe im Handwerk aufgepasst: Bis zum 31. Juli 2016 können sich Unternehmen, Institutionen und Schulen, die sich für die Ausbildung junger Menschen außergewöhnlich engagieren, für die Auszeichnung "Ausbildungs-Ass" bewerben. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. Weitere Infos gibt es auf der Seite der Deutschen Handwerks-Zeitung.

Vollständige Meldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de

 

8. April 2016 - Aktueller Blog von ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer

Themen in dieser Ausgabe: Warnung vor neuen Steuererhöhungen: Die Anhebung der Grundsteuer wäre schädlich für den Standort Köln. Ich fordere die Verantwortlichen dazu auf, Lösungen für den desolaten Haushalt zu finden und nicht den Mittelstand weiter zu belasten. Sorgenfalten in Bonn: Plant die Bundesregierung einen Komplettumzug der Ministerien nach Berlin? Der Wirtschaftsstandort Bonn mit bis zu 30.000 Arbeitsplätzen wäre in Gefahr. Köln stirbt in Schönheit: Viel zu lange wird an Schulbaumaßnahmen geplant und rumgedoktert. Am Ende wird nichts gebaut. Bei unseren Handwerksbetrieben wächst der Unmut über die Trägheit in der Verwaltung. Nachzulesen ist der Blog auf der Seite der HAndwerkskammer zu Köln:

http://www.hwk-koeln.de/32,0,1181.html


 7. April 2016 - Neuerungen im KfW-Programm "Energieeffizient Bauen"

Seit 1. April 2016 gelten für das KfW-Programm "Energieeffizient Bauen" einige Neuerungen: für Bauherren wird der Förderhöchstbetrag verdoppelt und der neue KfW-Effizienzhausstandard 40 plus wurde eingeführt. Das meldet die Deutsche Handwerks-Zeitung. Bauherren dürfen sich seit 1. April 2016 über einen Förderhöchstbetrag pro Wohneinheit der KfW von 100.000 Euro freuen. Das ist doppelt so viel wie bisher. Die Zinsverbilligung und -bindung kann jetzt statt wie bisher für zehn Jahre auch für 20 Jahre in Anspruch genommen werden. Außerdem können Bauherren einen Baubegleitungszuschuss in Anspruch nehmen. Dieser beläuft sich auf 50 Prozent oder maximal 4.000 Euro der Kosten für die energetische Fachplanung und Baubegleitung durch einen unabhängigen Experten.

Vollständige Meldung auf deutsche-handwerks-zeitung.de


 6. April 2016 - Schimmel in der Wohnung: Dem Pelz an den Kragen gehen

Manche Muster möchte man lieber nicht an der Wand haben. Wächst Schimmel in der Wohnung, geht es in der Regel um mehr als ein unschönes Aussehen. Schimmelpilze können bei gesunden Menschen zu unangenehmen Befindlichkeitsstörungen und manchmal zu allergischen Reaktionen führen. Ist das Immunsystem geschwächt, werden sie womöglich sogar zu einer echten gesundheitlichen Gefahr – ganz abgesehen vom muffigen Geruch, den die kleinen Organismen verströmen. Ergo: Schimmel an der Wand sollte man entfernen! Das Internetportal Ausbaupraxis beschäftigt sich näher mit dem Thema.

Vollständige Meldung auf ausbaupraxis.de


 5. April 2016 - Mittelstand schätzt Expertise und Zuverlässigkeit älterer Mitarbeiter

Der demografische Wandel verändert auch die Arbeitswelt in Deutschland: Im Mittelstand ist mittlerweile mehr als ein Fünftel der Beschäftigten über 54 Jahre alt. Mit zunehmendem Alter verändern sich Stärken, Schwächen und Bedürfnisse der Beschäftigten. Nach einer Auswertung des KfW-Mittelstandspanels, genießen die so genannten "Silver Workers“ große Wertschätzung, so die Meldung des Portals Ausbau & Fassade.

Vollständige Meldung auf ausbauundfassade.de


 4. April 2016 - Beschäftigung sichern, Fachkräfte gewinnen und halten - mit dem Bildungsscheck NRW

Mit dem Bildungsscheck, finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), fördert das nordrhein-westfälische Arbeitsministerium die Beteiligung von Beschäftigten in kleinen und mittleren Betrieben an beruflicher Weiterbildung. Im Fokus stehen dabei vor allem Geringqualifizierte und weiterbildungsferne Beschäftigte. In der letzten Förderphase des Bildungsschecks wurden nur Weiterbildungen gefördert, deren Kosten mehr als 500,- € betrugen. Diese Kostenuntergrenze wurde nun aufgehoben.
Mehr Infos:

http://www.bzb.de/deutsch/news/-foerdersteckbrief-bildungsscheck-nrw

und

https://www.mais.nrw/sites/default/files/asset/document/arbeit_fachkraefte_bildungsscheck_steckbrief_2016.pdf


 1. April 2016 - Bundesweite DEKRA Umfrage zum Energiesparen

Die Deutschen ziehen sich in den eigenen vier Wänden warm an. Fast jeder Zweite (47 %) reduziert die Raumtemperatur und streift sich lieber etwas über, um Energieverbrauch und -kosten niedrig zu halten. Dagegen steht fast jeder Fünfte (20 %) auf dem Standpunkt: „Ich möchte es angenehm warm und drehe die Heizung auf, soviel ich will.“ Zu diesen Ergebnissen kommt eine bundesweite Umfrage der Expertenorganisation DEKRA unter 1052 Personen. Download der Pressemitteilung:
http://www.dekra.de/de/pressemitteilung?p_p_lifecycle=0&p_p_id=ArticleDisplay_WAR_ArticleDisplay&_ArticleDisplay_WAR_ArticleDisplay_articleID=59061319